Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Wir helfen gerne +49 151 654 651 37

Guter Ton bei Online-Meetings: kein Hexenwerk

Mit diesem kurzen Video des VKD!

Gestern war das schon wieder so frustrierend. Du wolltest beim Online-Meeting mit Deinem Team Dein Konzept für die neue Werbekampagne vorstellen. An der Powerpoint-Präsentation hattest Du stundenlang gefeilt: Du hattest starke Bilder, Botschaften und ein paar guten Cliff-Hängern drin. Den Vortrag hattest Du sogar kurz eingeübt, damit Du nicht allzu lange nach den richtigen Worten suchen – und Deine 10 Minuten nicht überschreiten musst.

Doch als Du noch bei der Titelfolie warst, fiel Dir auf, dass etwas nicht stimmt. Deine Zuhörer:innen, lächelten und nickten nicht amüsiert, wie Du Dir das vorgestellt hattest, sondern verzogen das Gesicht und fingen an, an ihren PCs herumzufummeln, um die Lautstärke zu erhöhen. Dann ging es im Chat auch schon los: „Du bist leider sehr leise zu hören“, „Es gibt Aussetzer bei Deinem Ton“, „Man hört Hintergrundgeräusche bei Dir“. Du wolltest gerade Deine Pointe erzählen, doch diese Meldungen brachten Dich total aus dem Konzept. Keiner hörte mehr zu, WAS Du zu sagen hattest.

Schlechter Ton bei einer Präsentation

 

 

Es ist nicht zu spät für guten Ton

Zum Glück gibt es nächste Woche ein Follow-Up-Meeting, bei dem Du das Konzept näher erläutern kannst. Diesmal werden sich auch ein paar Kolleg:innen aus dem Team Lateinamerika einwählen. Die wollen sich Dein Konzept genau anhören, um es eventuell für Ihre Regionen in angepasster Form zu verwenden. Diese werden sogar extra früh dafür aufstehen! Es wurden professionelle Dolmetscher:innen eingesetzt, die Deinen Redebeitrag simultan über Zoom ins Spanische übersetzen werden. Diese wiederum sind darauf angewiesen, dass Du gut zu verstehen bist, sonst wird es schwer, Deine starken Botschaften ohne Streuverluste zu übertragen.  

Langsam steigt der Druck. Und wenn die Technik wieder versagt? Gut, kurz vor dem Meeting ist ein kurzer Tontest mit den Dolmetscher:innen geplant, die Zeit für ein richtiges Troubleshooten, wenn wieder was nicht stimmt, wird aber fehlen.

Unser Berufsverband hat ein kurzes Video für Dich vorbereitet:

https://vkd.bdue.de/fileadmin/verbaende/vkd/Dateien/Videos/F%C3%BCr_eine_gute_Tonqualit%C3%A4t_beim_Ferndolmetschen_VKD.mp4

Lass uns nochmals kurz zusammen die Checkliste durchgehen.

 

  1. Hintergrundgeräusche minimieren

Bereite Dein Arbeitsumfeld vor. Denk daran, alle Fenster und Türe zu schließen. Stoffvorhänge, Bücherregale, Polstermöbel aber einfach auch Kissen können die Raumakustik verbessern. Hast Du Klingel und Telefon schon abgeschaltet?

Hat Deine Familie noch auf dem Schirm, dass Du ein wichtiges Meeting hast? Nicht, dass sie auf die Idee kommen … im Hintergrund zu spielen oder Zoom-Bombing zu begehen. 

 

  1. Internetverbindung

Du hast Deine Netzwerk-Bandbreite erweitern lassen? Super!

Noch besser: Verbinde Dich durch LAN-Kabel, um die Stabilität Deiner Internetverbindung zu verbessern. Wenn die wackelt, könnte das Aussetzer im Ton verursachen.

 

  1. Professionelles Headset

Wir hören Dich schon jammern: „Ich will beim Vortrag doch schick aussehen, und nicht wie Mickey-Mouse!“ Aber Mickey-Mouse war doch der Held unserer Jugend!!

„Und wenn die Frisur nicht hält?“ Okay, nur für Dich schreiben wir unseren nächsten Blogbeitrag über „Die 7 besten Headset-Frisuren“.

Auf eines kannst Du Dich verlassen: Das Dolmetschteam wird Dich mega cool finden, wenn Du ein professionelles, kabelgebundenes Headset trägst. Glaub uns: Dein Headset-Look wird nicht so sehr ablenken wie schlechter Ton!

 

 

Professionelles Headset

 

Natüüüürlich empfehlen wir Dir auf Wunsch gute Modelle.  

 

 

  1. Mikrofondisziplin

Klar, das Wort „Disziplin“ löst bei vielen Menschen eher ungute Assoziationen aus. Wir denken an strenge Lehrer:innen, denen es wichtiger war, dass wir im Matheunterricht aufpassten, anstatt den neuesten und viel interessanteren Klatsch mit der Banknachbarin auszutauschen. An ungeliebte, anstrengende und langweilige Aufgaben, die wir im Alltag zu bewältigen haben, obwohl es angenehmer wäre, mit einer netten Freundin einen Kaffee trinken zu gehen oder sich in die Sonne zu setzen und ein spannendes Buch zu lesen.

Dennoch führt kein Weg daran vorbei: wir müssen einander ausreden lassen und, wenn wir das Wort nicht haben, lernen, unsere Mikrophone auszuschalten. So schwierig ist das nicht und wir tun uns und allen anderen Sitzungsteilnehmer:innen einen riesigen Gefallen.

 

  1. Bitte weitersagen!

Vielleicht zeigst Du das Video oben auch der Moderatorin. Denn es ist wichtig, dass wir gut zu verstehen sind und nicht durcheinander sprechen.

Wenn Dir das Video gefallen hat, kannst Du es gerne Deiner Eventplanung schicken, damit das in den Pausen gezeigt wird.

Das Dolmetschteam dankt Dir schon dafür. Und die anderen Teilnehmer:innen sicherlich auch!

 

 

Bildquelle: Unsplash.com

Zurück

Weitere Beiträge

03.11.2020

Dieses Mal gibt es ein Rezept aus Deutschland. Passend zum heutigen Wahltag: Amerikaner.

14.09.2020

Die kulinarische Reise geht weiter nach Kolumbien, Camilos Heimat. In diesem bunten und erfrischenden Beitrag verrät er, welche Speisen aus Kolumbien er am meisten vermisst. 

04.06.2020

Wie die meisten Messen im Frühling 2020 konnte auch die IMEX 2020 nicht wie gewohnt in Frankfurt stattfinden. Die IMEX-Vorsitzenden Carina Bauer und Ray Bloom gaben sich jedoch nicht geschlagen und stellten mit PlanetIMEX in kürzester Zeit eine Austausch-, Fortbildungs- und Netzwerkplattform auf die Beine. Caterina war beim EduMonday Live am 11. Mai dabei. In diesem Artikel berichtet sie von ihren Eindrücken und „Learnings“.    

 

Es werden notwendige Cookies für die korrekte Funktionsweise der Website geladen. Wir speichern keine Analyse-Daten zur Auswertung. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.